Internationaler Tag des Ehrenamtes

Heute, am internationalen Tag des Ehrenamtes, nutzen wir erneut die Chance unseren unzähligen Helfern in allen Bereichen zu danken!

Euere Entbehrungen, euer Einsatz und euere Leidenschaft für den Sport und den Verein machen eine Bulldogs Saison erst möglich!
Wir sind sehr froh über jeden einzelnen von euch und sind stolz euch in der #BulldogsFamily zu haben und freuen uns auf die kommende Saison mit euch!

Juniors Crossfit Einheit

Juniors sind bald Cross (Top-)Fit

In Kooperation mit dem TSV Schmiden CrossFit–Team absolvieren derzeit unsere Tackle-Juniors jeden Montag eine Saisonvorbereitung der besonderen Art. Das CrossFit-Team bietet unseren U19 Spielern ein spezielles CrossFit- und Athletiktraining an.

Statt den Football zu werfen gilt es, die Kondition und die Muskeln aufzubauen. Die Jungs können sich mit Kettlebells, Langhanteln und diversen anderen Trainingsgeräten fit halten und haben eine Menge Spaß dabei.

www.crossfitschmiden.com

#BlackAndYellow #Bulldogs #BulldogsFamily #BulldogsJuniors

Bulldogs Jugend in der BaWü Auswahl

Letzten Samstag fand in Bonn das Spiel der U15 Auswahl Baden-Württembergs gegen die Auswahl von Nordrhein Westfalen statt. Mit dabei unsere drei Bulldoggen Nick, Valentin und Lucas. Nach einem harten Spiel unterlag die BaWü Auswahl leider Nordrhein-Westfalen und belegte den zweiten Platz.
Glückwunsch an unsere Jungs zur Nominierung in die Auswahl und den zweiten Platz.

#BlackAndYellow #Bulldogs #BulldogsFamily #BulldogsJuniors

U13 Flag Siegesserie geht weiter!

Vergangenen Samstag waren die U13 Flaggies der Ludwigsburg Bulldogs zu Gast bei den Ravensburg Razorbacks. Neben dem Hinspiel gegen die Hausherren stand zudem das Rückspiel gegen die Stuttgart Scorpions, welche im Hinspiel mit 26:0 geschlagen werden konnten, an.

Im ersten Spiel des Tages bezwangen die Oberschwaben die Stuttgart Scorpions mit einem ungefährdeten 27:0.

Im zweiten Spiel durften nun endlich die Bulldogs ran, zum wiederholten Male hieß es: Landeshauptstadt gegen Barockstadt! Mit dem starken Gegner Ravensburg, zu diesem Zeitpunkt wie die Bulldogs ungeschlagen, im Hinterkopf, wollten die Ludwigsburger Trainer gegen den Stuttgarter Nachwuchs kein Risiko eingehen. So bekamen vor allem unsere allerkleinsten gegen Stuttgart sehr viel Spielzeit. Die Unerfahrenheit auf dem Feld machte sich sodann auch schnell bemerkbar: die Ludwigsburger Offense wurde zweimal ohne nennenswerten Raumgewinn zum Punt gezwungen. Im Gegenzug war die Defense, vermutlich bedingt durch die lange Anfahrt, noch nicht zu 100 Prozent wach. So musste man einem frühen 0:8 Rückstand hinterherlaufen. Sich ihrer Stärken bewusst, brachte das unsere Kleinsten jedoch keineswegs aus der Ruhe. Mit einem Lauf über 78 Yards brachte Quarterback Jannis Fein im direkten Gegenschlag die Bulldogs aufs Scoreboard – da die 2-Point Conversion ebenfalls gelang, hieß es: Ausgleich 8:8.

Die Offense der Stuttgarter konnte durch eine Interception durch Linebacker Lenny Hellstern umgehend vom Platz geschickt werden.

Nach der Halbzeit lösten die Bulldogs nun endgültig die Handbremse und zwangen die Scorpions sofort zum Punt. Durch die erhöhte Schlagzahl marschierten die Ludwigsburger nun über das Feld, direkt zum dritten Touchdown des Spiels! Der anschließende PAT fand nicht sein Ziel: 14:8 für Ludwigsburg.

Im weiteren Spielverlauf konnte die Ludwigsburger Defense den Gegner noch einmal mit einer Interception durch Safety Tim Albrecht vom Feld schicken. In der Folge passierte auf dem Feld nicht mehr viel und so blieb es beim Endstand von 14:8 für den Ludwigsburger Footballnachwuchs.

 


Bild: Ana Grabowski

Das Highlight des Tages folgte direkt im Anschluss: die beiden einzigen, bis dahin in der Liga ungeschlagenen Mannschaften, trafen zu einem ersten kleinen „Endspiel“ aufeinander. Die Hausherren gewannen den Coin Toss und entschieden sich, den Ball zu empfangen. Das überragende Passspiel der Ravensburger Flagmannschaft bekamen unsere Jüngsten auch prompt zu spüren. Es dauerte lediglich 2 Spielzüge bis die Ravensburger mit einem sehenswerten Pass über 49 Yards das erste Mal in der Ludwigsburger Endzone standen. Kick war nicht gut – 0:6.

Nun war die Offense gefordert. Und diese lieferte ab: mit dem ersten Spielzug und einem weiteren sehenswerten Lauf unseres Quarterbacks Jannis Fein, diesmal über 55 Yards und anschließendem Kick gingen die Flaggies mit 7:6 in Führung.

Die zu erwartende hochklassige Partie übertraf alle Erwartungen und war bereits zu diesem Zeitpunkt Werbung für unseren Sport.

Ravensburg bewegte den Ball wieder sehr gut über das Feld, doch scheiterte diesmal in der Ludwigsburger Endzone an Outside Linebacker Elias Hofmann. Er fing einen Pass des Ravensburger Quarterbacks ab – Ballbesitz Ludwigsburg!

Unsere Flaggies setzten nun wieder auf das bewährte Laufspiel und konnten so nach kurzem Ballbesitz bereits einen weiteren Touchdown mit anschließendem Extrapunkt verbuchen. 14:6 für Ludwigsburg.

Kurz vor der Halbzeit kam somit noch einmal die überragend aufspielende Ravensburger Offensive, welche vor allem durch ihr starkes Passspiel glänzte, auf das Feld und bewegte den Ball unermüdlich in Richtung Endzone der Bulldogs. Durch eine couragierte Teamleistung der Defense und des lang ersehnten Halbzeitpfiffs konnte die knappe Führung in die Halbzeit gebracht werden.

War die erste Halbzeit noch von beiden Offensivreihen geprägt, entwickelte sich das Spiel in der zweiten Halbzeit immer mehr zu einem Showdown beider Defensivreihen.

Die Bulldogs mussten im ersten Drive direkt Punten. Dies nutzten die Gastgeber eiskalt und kamen durch einen sehenswerten Lauf über 40 Yards in die Endzone unserer Bulldogs. Die anschließende 2-Point Conversion konnte von der – nun hellwachen – Defense gestoppt und eine knappe Führung von 14:12 erhalten werden.

Die Ludwigsburger Offense wollte es noch einmal spannend machen, kam jedoch nicht so richtig in Fahrt. Schließlich beendeten die Razorbacks die Mühen mit einer Interception.

Alles lief auf einen Showdown in den letzten zwei Minuten des Spiels hinaus. Zunächst hatte die Defense alles im Griff und man zwang den Gegner früh, einen vierten Versuch auszuspielen. Diesen „schenkte“ man dem Gegner mit einem Offside – so wurde aus einem 4. und 3. ein neuer erster Versuch. Im Folgenden spielte die Defense groß auf und stoppte zuerst einen Lauf im Backfield der Ravensburger und unterband schließlich noch einmal einen kurzen Passversuch. Es kam nun also wieder auf einen vierten Versuch an! Diesmal machten unsere jungen Bulldogs keine Fehler und man konnte den gegnerischen Quarterback sogar sacken! Ohne eine verbleibende Auszeit auf Seiten der Ravensburger bedeutete das den Sieg für Ludwigsburg.

Ravensburg Razorbacks 27:0 Stuttgart Scorpions

Ludwigsburg Bulldogs 14:8 Stuttgart Scorpions

Ravensburg Razorbacks 12:14 Ludwigsburg Bulldogs

Bereits am kommenden Sonntag kommt es zum Showdown und dem erneuten Aufeinandertreffen beider Mannschaften auf dem Ludwigsburger Fuchshof.

Beim Heimspieltag der Ludwigsburg Bulldogs sind neben den Ravensburg Razorbacks auch die Schwäbisch Hall Unicorns zu Gast.

Alle drei Mannschaften haben noch Chancen auf die Meisterschaft in der U13 Regionalliga und den damit einhergehenden Landesmeistertitel.

Kommt alle und unterstützt unsere jüngsten Bulldogs bei ihrer Mission Titelverteidigung!!

#YearOfTheDog #BulldogsFamily #Bulldogs #BlackAndYellow#BulldogsFlaggies

Link zur Facebook Veranstaltung U13 Heimspieltag

BE PART OF THE LUDWIGSBURG BULLDOGS

Du bist Football-verrückt und willst es endlich selbst ausprobieren? Dann bist du bei uns genau richtig!
Am 9. Oktober um 20 Uhr hast du die Chance an unserem Seniors-Tryout teilzunehmen. Egal ob klein oder groß, dick oder dünn, beim American Football gibt es für jeden eine Position!
Auch erfahrene Spieler sind willkommen.

WANN, WO & WAS:

09.10.2018 – 20:00 bis 22:00 Uhr

Trainingsgelände SpVgg 07,
Fuchshofstr. 60, 71638 Ludwigsburg.

Mitzubringen ist normale Sportkleidung.

Bei Fragen Email an Info@lb-bulldogs.de oder direkt eine Facebook Nachricht an uns.

Wir freuen uns auf euch💪🏼

NEUER HEAD COACH BEI DEN BULLDOGS

Der bisherige Defensive Coordinator Jens Trautwein ist neuer Head Coach der Ludwigsburg Bulldogs.

Er löst damit Heiko Bauer ab, der aus privaten Gründen etwas kürzer treten muss.
Wir bedanken uns bei Heiko für sein Engagement, seine Hingabe und Energie die auch über die Seitenlinie hinaus herausstach.

Gleichzeitig wünschen wir Jens alles Gute und viel Erfolg bei seinen neuen Aufgaben als neuer Head Coach der Bulldogs.

 

Ludwigsburg Bulldogs vs. Reutlingen Eagles (16:17)

Bulldogs Aufholjagt kommt zu spät

Nachdem es vergangenes Wochenende gegen die Offenburg Miners einen 16:0 Erfolg für das Team von Heiko Bauer gab, sollte dieser Aufwärtstrend gegen den Aufsteiger aus Reutlingen anhalten.
Jedoch kamen die Bulldogs wie bei der ersten Saisonniederlage in Heidelberg erst einmal garnicht ins Spiel.

Die Reutlinger Offense startete die Partie in guter Feldposition und nutzten kurz darauf einen Kommunikationsfehler der Ludwigsburger Defense mit einem Pass zum Touchdown. Die Hausherren eiskalt erwischt gleich im ersten Drive des Spiels. Der Extrapunkt war gut und so lagen die Bulldogs früh mit 0:7 hinten.

Ebenso im Tiefschlaf befand sich die Ludwigsburger Offense.
So musste sich diese in ihren ersten Drive früh vom Ball trennen.
Die Unkonzentriertheit der Bulldogs, gepaart mit der guten Spielvorbereitung der Eagles, setzte vorallem der Offense der Hausherren zu.
Auch durch eine Interception der Ludwigsburger Defense kurz vor der eigene Endzone schaffte man es  nicht das Momentum für sich zu nutzen.

Auch im 2. Quarter bot sich den Zuschauern im Ludwig-Jahn-Stadion das gleiche Bild. Kurz vor der Halbzeit konnte Reutlingen durch einen Laufspielzug erneut punkten und die Führung ausbauen.
Mit einem 0:14 Rückstand für die Bulldogs ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff setzten beide Teams verstärkt auf ihr Running Game.
Die Eagles kamen zwar in die Redzone der Bulldogs, mussten sich aber mit einem Fieldgoal zufrieden geben. Das Fieldgoal sorgte jedoch für Aufregung da die Mehrzahl der Zuschauer und das Team in gelb-schwarz den Ball nicht zwischen, sondern neben den Torpfosten fliegen sahen. Doch all die Aufregung konnte nichts am 0:17 Rückstand der Barockstädter ändern.

Doch dies schien die Initialzündung für die Bulldogs zu sein.
Zunächst brachte Kicker Michael Stanko mit einem 30 Yard Fieldgoal die ersten Punkte für die Hausherren auf das Scoreboard.
Im anschließenden Drive verkürzte  Runningback Dominik Hoffmann mit seinem Run auf 10:17 (PAT von  Kicker Michael Stanko war gut).

Die von Defensive Coordinator der Bulldogs Jens Trautwein umgestellte Defense die in der 2. Halbzeit den Gästen den Zahn zog stand jetzt nahezu perfekt und ermöglichte ihrer Offense in den Schlussminuten einen letzten Drive!

Als die Spannung ihren Höhepunkt erreichte brachte sich Ludwigsburgs Offense um Quarterback Michael Chmeljov auf Schlagdistanz. Mit einem entschlossenen Lauf durch Runningback Jesse Jaden Lokudu erzielten die Bulldogs den Touchdown zum 16:17. Und die Chance auf den Ausgleich oder gar den Sieg.
Headcoach Heiko Bauer entschied sich für den etwas sichereren Extrapunkt um den Spielstand auszugleichen. Der anschließende  Kick wurde jedoch geblockt und misslang, sodass es beim 1-Punkt Rückstand blieb.

Mit einem verdienten 16:17 schafften die Reutlingen Eagles die Überraschung und fügten den Ludwigsburg Bulldogs die zweite Saisonniederlage zu.
Ludwigsburgs Coaching Staff zeigte sich nach dem Spiel sichtlich enttäuscht und trauerte der 1. Halbzeit nach, als man die komplette verschlafen hatte.

Chance zur Wiedergutmachung hat das Team bereits nächsten Samstag (30.06.).
Dann erwarten die Bulldogs mit der besten Offense, die beste Defense der Liga. Als Tabellenzweiter empfangen die Barockstädter den Tabellenführer Fellbach Warriors.
Kickoff der richtungsweisenden Partie ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.
Wir freuen uns auf euere Unterstützung!

Punkte:

Michael Stanko 4

Dominik Hoffman 6

Jesse Jaden Lokudu 6

 

Fotos: Nino Morunga

1 2 3 10