Bulldogs starten unglücklich in die Saison 2016

Am gestrigen Sonntag starteten die Ludwigsburg Bulldogs in die Landeligasaison 2016 vor heimischem Publikum gegen die Highlanders aus Ostalb. Die Ludwigsburger, welche den Münzwurf gewonnen und den Ball empfingen, konnten diesen Leider nicht gegen die starke Defensive der Highlanders in die Endzone tragen und mussten den Ball nach einem Fumble an die gegnerische Offense abgeben.

Die Defense der Ludwigsburger hielt den Highlanders allerdings stand und konnte somit den Ball durch ein „turnover on downs“ wieder an die eigene Offensive abgeben. Diese musste sich aber erneut gegen die Defensive der Highlanders geschlagen geben und musste durch einen Punt den Ball wieder abgeben.

Doch bereits nach wenigen Versuchen zeigte die Defensive der Bulldogs, dass man indiesem Jahr mit ihnen rechnen konnte, Safety Kilian Göckel fing einen Pass des Ostalber Quarterbacks ab und konnte somit den Ballbesitzt wieder in die Hände der Ludwigsburger Offense bringen, diese hatte aber noch nicht so recht ins Spiel gefunden und musste den Ball erneut durch einen Punt an den Gegner abgeben. Doch wieder einmal schaffte es die Ludwigsburger Defense die Highlanders nach 4 Versuchen zum Punt zu zwingen.
Nun fand auch die Offensive der Ludwigsburger besser ins Spiel, so gelang es unserem Slotback, Timo Dannenmaier bereits im zweiten Versuch mit einem schönen Run einen Touchdown für die Ludwigsburger zu erzielen. Nach anschließend erfolgreichem PAT stand es somit 7-­0 für die Ludwigsburger.

Nun wollte die Defensive der Ludwigsburger mal wieder ran an den Ball! Cornerback, Tom Neudert konnte bereits beim 2. Versuch der Highlanders den Ball abfangen und bis zur Endzone tragen, der anschließende PAT ging leider knapp daneben und somit stand es 13-­0 für die Ludwigsburger.

Nun kam auch die Highlanders Offense in Fahrt und trug den Ball über den Platz, unsere Defense konnte aber einen Touchdown verhindern. Die Bulldogs offense konnte erneut kein Mittel gegen die starke Defense der Highlanders finden und musste erneut punten, dieser Punt wurde aber von den Highlanders geblockt wodurch die Ostalber Offense in unmittelbarer Nähe vor der Endzone der Bulldogs in Ballbesitz kam. Diese konnten nach einigen Runs und erfolgreichem PAT dann auf 13­-7 verkürzen. Die junge Ludwigsburger Offense musste den Ball erneut durch Punt an den Gegner abgeben doch die Defense konnte weitere Punkte vor der Halbzeit durch eine Quarterback Sack von Defensive End Patric Lemke verhindern, somit stand es zur Halbzeit 13­7 für die Bulldogs.

Nach der Pause begannen die Highlanders mit ihrer Offensive wieder den Vorwärtsmarsch, welcher aber in kürzester Zeit durch Kilian Göckel und seine zweite Interception des Tages gestoppt werden konnte. Doch leider musste sich die Ludwigsburger Offensive erneut geschlagen geben und übergab den Ball durch Interception der Highanders erneut an die Ostalb Offensive. Diese fand aber nach wie vor kein Mittel gegen die starke Ludwigsburger Defense und musste den Ball erneut durch einen Punt abgeben. Die Ludwigsburger Offense kam bis kurz vor die Endzone und wollte den Vorsprung durch ein Fieldgoal weiter ausbauen, der Kick ging aber knapp neben das Ziel womit es beim 13­7 blieb. Die Defensive der Ludwigsburger konnte einen weiteren Versuch der Gegner stoppen und gewann erneut den Ball durch Punt zurück.

Die Offensive der Ludwigsburger musste aber nach einigen Versuchen und viel Pech den Ball durch eine Interception an den Gegner abgeben, welcher diesen auch direkt zum Touchdown trug. Nach anschließendem erfolgreichem PAT stand es nun 13­14 für die Highlander.

Der Ludwigsburger Offense gelang es nun leider nicht erneut zu Punkten und bei der Defensive machte sich die lange Spielzeit durch Erschöpfung bemerkbar, so gelang es den Highlanders im weiteren Verlauf des Spieles noch 2 mal zu scoren womit es am Ende dieses Spieltages 13-­27 für die Highlanders stand.

In Ludwigsburg schaut man nun weiter nach Vorn, viele der jungen Spieler der Ludwigsburger Offensive konnten Gameday­Erfahrung sammeln und der Trainerstab um Headcoach Simon Riegraf konnte die kleinen Fehler analysieren um diese in der kommenden Woche im Training auszumerzen.

Nächsten Sonntag geht es dann auswärts gegen die Kornwestheim Cougars.

 

IMG_7513

 

Auf Kaffee und Kuchen mit den Flag-Footballern

Unsere Jüngsten, die Flaggies, bieten morgen, in Zusammenarbeit mit Ihren Mommies und Daddies, Kaffee und Kuchen an während Sie ihr morgiges Footballcamp ausführen.

Footballinteressierte und hungrig- bzw. durstige Menschen allen Alters sind also herzlich eingeladen morgen  von 13:00-17:00 Uhr am Trainingsplatz (Fuchshofstr. 60, Ludwigsburg) ein Stück Kuchen, ein Schluck Kaffe und ein wenig Flag Football zu genießen.

 

Der Erlös des Verkaufs geht an die Busfahrkasse der Jungs und Mädels für ihr nächstes Auswärtsspiel in Ravensburg.

Bulldogs im Tigerentenclub

Gestern trafen unsere Bulldogs Juniors mal nicht auf Scorpions, Razorbacks oder Unicorns, sonder auf Tigerenten und Frösche! Die Juniors waren nämlich zu Gast beim Tigerenten Club in Göppingen um Werbung für den American Football zu machen und ein sehr breites Publikum für diesen Sport zu begeistern.
Head Coach Thomas Sax durfte dafür zusammen mit den Moderatoren Muschda und Malte das Spielprinzip, sowie ein paar Besonderheiten von American Football erklären. Diese Erklärungen wurden dann von U17- und U15-Spielerinnen und -Spielern demonstriert.
Wir werden Euch zu diesem besonderen „Gameday“ in den nächsten Tagen mit weiteren Infos, Fotos und den Ausstrahlungsterminen versorgen.

 

12039694_982888805081637_337503227394256540_n

Cheerleader kehren glücklich von den Landesmeisterschaften zurück!

Ein erfolgreicher Tag liegt hinter der Cheergemeinschaft. Am gestrigen Samstag reisten unsere Teams zur Baden-Württembergischen Meisterschaft nach Kuchen.

Die Premiere feierte unser U14 Groupstunt „Little CandyStars“. Mit einer sauberen, dropfreien Routine konnten die fünf Mädchen Ihre Konkurrenz hinter sich lassen und sich mit 19,3 Punkten den sensationellen ersten Platz sichern. Was für eine Leistung für unsere Newcomer!

Das Jugendteam, die „CandyStars“ konnte in der Kategorie U17 Allgirl Cheer mit 36,7 Punkten einen soliden 5.Platz von 11 startenden Teams erreichen. Trotz eines Drops, haben Sie ein tolles Programm präsentiert und die Menge zum Jubeln gebracht. Wir sind sehr stolz auf euch!

Unser Damenteam „WildStars“ fuhr mit gemischten Gefühlen zur Meisterschaft. Leider musste aufgrund von 3 Verletzungen in der Vorwoche noch einiges kurzfirstig angepasst werden.

Umso glücklicher sind wir, dass wir auf ein neues einen zweiten Platz und somit den Vizemeistertitel erneut nach Korwestheim/Ludwigsburg nach Hause bringen konnten. Mit 48,3 Punkten setzen sich die Wildstars auf Platz 8 im Deutschland Ranking und haben sich somit auch wieder für die Deutschen Meisterschaften im Cheerleading am 21.&22.Mai in Dresden qualifiziert.

Die Coaching Staff der WildStars und CandyStars ist überaus stolz auf die Leistung Ihrer Mädchen und bedanken sich ganz herzlich für Ihren Einsatz. Auch an unsere Spotter, Helfer und die lautstarken Fans geht ein großes DANKESCHÖN.

1470395_1110037679016848_1464240288091275818_n

Bulldogs setzen ein Zeichen gegen Fremdenhass

Die Bulldogs Juniors durften im gestrigen Training ein paar ganz besondere Teilnehmer begrüßen. Eine Handvoll minderjährige unbegleitete Flüchtlinge, die vom Projekt Raupe in Ludwigsburg betreut werden, haben gestern ein Probetraining bei uns absolviert.

Zusammen mit ihrer engagierten Betreuerin Jacqueline Kahnert besuchten uns diese Jungs im Training und durften auch gleich voll mit einsteigen. Der Coaches Staff der Tackle Juniors konnte dabei zusammen mit ein paar Seniors ein sehr spaßiges und zeitgleich actionreiches Training anbieten.

Bereits im Vorfeld nahm Frau Kahnert Kontakt mit unserem Jugendleiter Thomas Sax auf um diese Teilnahme am Training zu organisieren. Keiner dieser Jungs hatte geeignete Sportklamotten, geschweige denn Sportschuhe. Dem wollten die Bulldogs Juniors jedoch Abhilfe schaffen und brachten Schuhe, Hosen und Pullis von sich mit.

Das ursprüngliche Ziel war es, diese Jungs, die teilweise mehrere tausend Kilometer ganz alleine zurückgelegt haben um vor Krieg und Verfolgung zu fliehen, einmal aus ihrer Unterkunft und aus dem in vielerlei Hinsicht kühlen Leben drum herum raus zu bekommen. Schlussendlich schafften es die Bulldogs Sprachbarrieren abzubauen, diesen Jungs Kontakt zu Gleichaltrigen zu ermöglichen, sich einzubringen und vor allem viel Spaß zu haben.
„Der I. hat immer gelacht. Egal was er machen sollte, er hat immer gelacht. Selbst als er total platt auf dem Boden lag, hat er gelacht.“ war nur ein schönes Feedback der Juniors von vielen. „Alle Beteiligten hatten einfach nur Spaß und das ist die Hauptsache“, war das abschließende Fazit von Jacqueline Kahnert und den Bulldogs.

Da viele dieser Jungs jetzt erst recht wieder zum Training kommen möchten, tragen die Bulldogs sehr gerne einen kleinen Teil dazu bei, dass diese Jungs sich bei uns in der Region wohl fühlen und sich auch gerne integrieren.

 

12722214_584252711739368_1427803416_o

Indoor Flag Turnier in Schwäbisch Hall

1498830_976524782384706_3848386053800687058_o

 

Vergangenes Wochenende eröffneten unsere Jüngsten die Saison 2016 mit dem Indoor Flag Turnier in Schwäbisch Hall, zu dem 22 Spieler angereist waren.

Nach recht kurzer Vorbereitungszeit auf die Hallensaison taten sich die jungen Bulldogs in ihrem ersten Spiel gegen die Holzgerlingen Twisters noch sehr schwer und verloren folgerichtig mit 0:26.

Im zweiten Spiel konnte man die anfängliche Nervosität dann abschütteln, wurde aber gleich im ersten Drive durch eine Interception der Sacristans auf dem falschen Fuß erwischt. In der Folge konnte Niklas Volkert durch einen sehenswerten Run zwar verkürzen, der dritte Touchdown durch die Freiburgen konnte aber schlussendlich nicht verhindert werden, so dass auch das zweite Spiel mit 6:18 verloren ging.

Mit den Schwäbisch Hall Unicorn trafen die jungen Bulldogs im dritten Spiel auf den vermeindlich schwersten Gegner des Spieltages. Dennoch spielten unsere Jungs tapfer auf und gingen durch Kaan Acar mit 6:0 in Führung. Die Unicorns blieben aber hartnäckig und erhöhten auf 6:20, bevor Max Gruber mit einem Touchdown Pass auf 12:20 verkürzte. Schwäbisch Hall legte noch einen weiteren Touchdown nach, so dass es am Ende der dritten Partie 12:26 für Schwäbisch Hall stand.

Im letzten Spiel gegen das Bad Mergentheimer Wolfspack konnten dann die Spieler fast alles umsetzen was ihnen ihre Coaches Glenn Müller, Sascha Wojtyniak und Cris Freischlag mit auf den Weg gegeben hatten. Kaan Acar, Max Burmeister, Niklas Volkert und Nico Keller sorgten für die vier Touchdowns zum 26:6 Erfolg. Nach diesem gelungenen Abschluss traten die Jungs dann glücklich und erledigt die Heimreise an. Der ganze Verein ist sehr stolz auf seine Jüngsten! – Go Bulldogs!

Der Fokus der jungen Bulldogs liegt nun auf der anstehenden U15 Flag Football Outdoor Season. Die Gegner sind bereits bekannt: Wir werden es mit den Ravensburg Razorbacks, den Heilbronn Salt Miners und den Badener Greifs zu tun bekommen. Den Spielplan werden wir schnellstmöglich veröffentlichen, sobald er bekannt ist.

 

Flaggies on the way to indoor BaWü Finalliga

Gute Neuigkeiten aus dem Flaggie Lager der Ludwigsburg Bulldogs! Unsere Jüngsten, die unter dem Coaching-Quartett: Glenn Müller,  Sascha Wojtyniak, Chris Freischlag und Marc Bauer, trainieren und dabei fleißig von Seniors Spielern unterstützt werden, können weiterhin wöchentlich Zuwachs verzeichnen. Der Kader ist mittlerweile schon auf über 40 Fotballer und Footballerinnen angewachsen.

Hauptaugenmerk liegt momentan auf der Indoor BaWü Finalliga am 13.03.2016 in Schwäbisch Hall.

Gegner  bei diesem Spieltag sind die Freiburg Sacristans, Schwäbisch Hall Unicorns,
Holzgerlinger Twister und das Bad Mergentheim Wolfpack.

Die Kids werden gemeinsam im Bus nach Schwäbisch Hall fahren, der erstplatzierte des Spieltages wird dann am Landesfinale am 20.03.206 in Stuttgart teilnehmen.

Am 09. April startet dann die Outdoor-Season, die Gegner sind leider noch nicht bekannt.

Klares Ziel der Dogs ist das Erreichen des Landesfinales am 26.06.

Im Sommer wird dann über das Ludwigsburger Ferienprogramm am 06.08.2016  9-15 Jährigen von 9-17Uhr Flag Football näher gebracht. Anmeldungen hierfür unter info@lb-bulldogs.de

Am vergangenen Samstag veranstalteten die Coaches einen Elterninfotag an welchem auch  zahlreiche Eltern teilnahmen. Nach einem sportlichen Rückblick und Ausblick auf die neue Saison waren sich alle einig, nach turbulenten drei Monaten wird nun nur noch nach vorn geschaut und die tolle Zusammenarbeit zwischen Vorstand, Seniors, Juniors und Flaggies vertieft.

 

Spielplan für den 13.03.:

10:00 Uhr Schwäbisch Hall vs. Bad Mergentheim

10:30 Uhr Ludwigsburg vs. Holzgerlingen

11:00 Uhr Freiburg vs. Bad Mergentheim

11:30 Uhr Holzgerlingen vs. Schwäbisch Hall

12:00 Ludwigsburg vs. Freiburg

12:30 Uhr Bad Mergentheim vs. Holzgerlingen

13:00 Uhr Schwäbisch Hall – Ludwigsburg

13:30 Uhr Freiburg vs. Holzgerlingen

14:00 Uhr Bad Mergentheim vs. Ludwigsburg

14:30 Uhr Schwäbisch Hall vs. Freiburg

Neue Helme für die Tackle Jugend!

12747932_577507142413925_7358224900295686640_oDie Bulldogs unterstützen weiterhin den Neuaufbau der eigenen Tackle Jugend, dieses Mal in Form von neuem Equipment. Wir konnten dafür bei Doc ASports mehrere brandneue Jugendhelme bekommen.
Die Helme gehen in den Equipmentbestand der Jugend über, damit die zahlreichen, neuen Football-Begeisterten im Jugendbereich unsere Sportart ausprobieren und dafür das vereinseigene Leih-Equipment nutzen können.

Bulldogs Junioren starten 2016 in den Spielklassen U15 Flag und U17 Tackle

Auf dem gestrigen Jugendverbandtages des AFCV Baden-Württemberg stand für die Jugendabteilung der Bulldogs die Einteilung in die verschiedenen Jugend Football Ligen in der Saison 2016 an.

Unsere Jüngsten starten dabei in den Spielmodi U15 Indoor Flag und U15 Outdoor Flag. Im Hallen-Flag-Football werden die Bulldogs Juniors dafür zu einem Turnier nach Schwäbisch Hall reisen, die Outdoor Saison wird wie gewohnt an mehreren Spieltagen in der ersten Jahreshälfte stattfinden.

Die neu gegründete U17 Tackle Jugend startet dann nach den Sommerferien in ihre Saison. Hier stehen aber noch keine Gruppen und Termine fest, da die Meldefrist für alle Teams in BaWü noch bis Ende Mai andauert.

Sobald alle Spielpaarungen und Termine feststehen, werden wir selbstverständlich weiter informieren.

1 4 5 6 7