Juniors kommen immer besser in Fahrt

Foto: Hans-Ulrich Hiekel

Ganz gereicht hat es leider noch nicht vergangenen Sonntag gegen die Backnang Wolverines. Trotz der 9:26 Niederlage konnte man aber die enormen Fortschritte des jungen Teams sehen und zwischenzeitlich schnupperten die Bulldogs sogar an einer kleinen Situation.

Erneut zeigten sich die Juniors zu Beginn des Spiels vor allem in der Offense zu ängstlich. Anders als noch im Hinspiel konnte sich die Offense aber über das Feld arbeiten, bestrafte sich aber durch individuelle Fehler und Unkonzentriertheit ein ums andere Mal selbst. Die Defense packte da schon etwas selbstsicherer zu, konnte man doch gegen Weinheim ordentlich Selbstvertrauen tanken. Aber auch hier waren es kleine, individuelle Fehler, die den Backnanger Juniors eine Pausenführung von 0:12 ermöglichte.

Nach der Pause zeigte sich jedoch erst einmal ein ganz anderes Bild. Die Offense der Bulldogs, die aufgrund der Second Half Option starten durfte, legte gleich ein paar Gänge höher los und arbeitete sich zügig über das Feld. In diesem Drive wollte man jedoch kein Risiko eingehen und endlich Punkten: Kicker Domenik Münscke verwandelte sein Field Goal aus 30 Yards Entfernung sicher und sorgte damit für die ersten Punkte dieser Saison.

Diese ersten Punkte für das noch so junge Team der Bulldogs war wie ein Befreiungsschlag: Gleich im nächsten Defense Drive konnten die Wolverines erfolgreich gestoppt werden und mit einem Turnover on Downs durfte die Offense erneut aufs Feld. Und wie schon im Drive davor, arbeiteten sich die Bulldogs gegen eine starke Backnanger Defense nach vorne und wurden dafür mit dem ersten Touchdown der Season durch Josch Gutwillinger belohnt. Auf einmal stand es 09:12 und die Wolverines wurden nervös.

Bis kurz vor Ende des Spiels waren die Bulldogs am Drücker und brachten die Wolverines stark ins Schwitzen, jedoch konnte man aufgrund des stark dezimierten Kaders physisch kaum mehr mithalten. Schlussendlich musste man sich dann der großen Erfahrung der Wolverines geschlagen geben, denen im Anschluss kleine Fehler ausreichten, um den Endstand von 09:26 herzustellen. An dieser Stelle möchten wir uns bei den Backnang Wolverines für ein tolles, faires und spannendes Rückspiel bedanken und wünschen ihnen für den weiteren Verlauf der Season alles Gute.

Auch wenn am Ende des Tages eine Niederlage zu Buche stand, so fühlte sich das an diesem Tag ganz anders an: Die Leistungssteigerung im gesamten Team ist von Spiel zu Spiel deutlich zu beobachten.

Die Coaches waren sich einig und zeigten sich zufrieden: „Mittlerweile zeigt sich, wer bei uns mit Kopf und Herz bei der Sache ist und Spaß am Spiel hat. Man kann immer deutlicher sehen, wie viel Potential in dieser jungen Mannschaft steckt. Je mehr Erfahrung gesammelt wird, umso weniger Fehler werden gemacht und umso stärker steigt das Leistungsniveau des gesamten Teams.

Dieser noch so jungen Mannschaft gehört die Zukunft und wir freuen uns daher schon sehr auf das nächste Spiel, das am 11. Juni in Albershausen stattfindet. Kickoff wird um 11:30 Uhr im Waldstadion Albershausen sein. Über lautstarke Unterstützung würden wir uns sehr freuen: GO BULLDOGS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.