U17 Gameday Recap

Die U17 der Ludwigsburg Bulldogs erreicht das Finale um die Meisterschaft der Landesliga Baden-Württemberg!

Vergangenen Sonntag hatten die jungen Bulldoggen eine kurze Anreise zum Auswärtsspieltag in Fellbach.

Bei schwierigen Witterungsbedingungen starteten die Bulldogs gegen die Weinheim Longhorns extrem motiviert. Man wollte gleich im ersten Spiel den Einzug ins Finalturnier perfekt machen. Durch den Regen musste viel gelaufen werden. Durch starke Läufe schaffte es die Offense der Bulldogs jedoch gleich im ersten Drive an die Endzone der Longhorns und konnten den ersten Ballbesitz durch einen starken Lauf von Niclas Löschner in Punkte ummünzen.

Dies sollte sich im weiteren Spielverlauf fortsetzen. Auf der Gegenseite schaffte es die Defense immer wieder den Gegner unter Druck zu setzen und ihn zum Punten zu zwingen. Die Offense schaffte es den Ball kontinuierlich zu bewegen und so stand es schon zur Halbzeit 25:00. In der zweiten Halbzeit kamen nun die jüngeren Spieler zum Einsatz, die ebenso gute Leistungen zeigten und es noch 2 weitere Male in die Endzone der Weinheimer schafften. Die Defense stand wieder einmal, in gewohnter Manier, stabil und ließ im gesamten Spiel keine Punkte zu. So stand es zum Ende des ersten Spiels 41:00.

Der zweite Gegner war die Spielgemeinschaft der Fellbach Warriors und der Leonberg Alligators. Dieses Spiel versprach, bereits im Vorfeld, Spannung pur. Sowohl die Bulldogs als auch die SG konnte einen Sieg gegen den jeweils Anderen vorweisen. Die Bulldogs waren hochmotiviert und starteten sehr stark in das Spiel. Im ersten Drive schaffte es Slotback Benjamin Bauer mit einem schönen Lauf über 50 Yards in die Endzone der Warriors/Alligators. Diese warteten jedoch nicht lange und schlugen mit einem sehenswerten Pass über 60 Yards direkt zurück. Dank erfolgreichen Extrapunktes lagen die Bulldogs 6:7 zurück. Die Offense der Bulldogs kam nun etwas ins Stottern, doch die Defense bescherte ihr, durch eine Interception von Safety Lucas Veigel, eine sehr gute Feldposition innerhalb der Redzone der Warriors/Alligators. Diese Chance nutzte Quarterback Nicolas Wolf mit einem schönen Lauf und somit war der Halbzeitstand von 7:12 hergestellt.

In der zweiten Halbzeit dominierten wieder beide Defensivreihen das Spiel. Erst Ende der zweiten Halbzeit schafften es die Bulldogs durch einen langen Pass von Nicolas Wolf auf Anton Wiest erneut in die Redzone des Gegners. Diese Chance nutzte Slotback Max Burmeister durch einen Lauf. Der Endstand von 6:18 für die Bulldogs war somit hergestellt und man reist als Gruppenerster zum Finalspieltag nach Tübingen.

Bereits jetzt ist es eine sehr erfgreiche Saison für die jungen Bulldoggen, die die Gruppenphase mit 5 Siegen und 1 Niederlage, sowie einem Touchdown Verhältnis von 139:27 abgeschlossen haben.

Nun heißt es die Woche effektiv zu nutzen, um beim Finalspieltag am kommenden Sonntag in Tübingen das Maximum herausholen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.